Primer: Die Basis für das perfekte Makeup?

Veröffentlicht von Katharina Weber am

Für ein gut sitzendes Makeup ist die richtige Basis das A und O. Aber nicht nur die richtige Pflege vor dem Schminken ist dafür wichtig. Auch mit einem Primer kann ein perfektioniertes Hautbild geschaffen werden. Primer leitet sich aus dem englischen Wort „to prime“ ab, was so viel wie „grundieren“ bedeutet. Ein Primer ist also eine Grundierung, er bietet eine optimale Grundlage für das folgende Makeup. Die Grundierung sorgt für eine optische Verschönerung der Haut, indem sie quasi einen (undurchlässigen) Film auf der Haut bildet. Allerdings sorgen dafür sehr oft Silikone. Wenn du auf diesen Inhaltstoff verzichten möchtest, solltest du unbedingt nach einem silikonfreien Primer Ausschau halten.

So verwendest du Primer

Bevor du dein Gesicht behandelst, solltest du es immer vorher gründlich reinigen. Mit unserem MakeUp Radierer geht das ganz schnell und einfach. Die Mikrofasern sind dabei super-sanft zu deiner empfindlichen Gesichtshaut. Im nächsten Schritt trägst du deine Gesichtspflege auf.  Auch, wenn manche Primer pflegende Stoffe enthalten, ersetzen sie keine Cremes und Seren! Vergiss nicht den Lichtschutzfaktor, dieser schützt deine Haut vor gefährlichen UV-Strahlen. Das Ganze musst du jetzt erst einmal einwirken lassen, ansonsten kann es passieren, dass dein Makeup fleckig wird. Den Primer kannst du entweder mit deinen Fingern, einem Pinsel oder Schwamm auftragen. Klopfe ihn leicht ein oder mach massierende, kreisende Bewegungen. Du brauchst übrigens nur wenig Produkt, eine Erbsengröße reicht völlig für das ganze Gesicht. Je nach Art des Primers trägt man diesen nur  auf bestimmten Stellen auf.

Primer-Arten

Wie die perfekte Grundierung aussieht, ist Geschmackssache. Je nach gewünschtem Effekt verwendet man verschiedene Produkte. Es gibt Primer also für verschiedene Zwecke und Hauttypen: Langer Halt, ein strahlender oder doch eher mattierter Teint? Diese Arten von Gesichtsprimern gibt es:

  • Langer Halt: Der Primer sorgt dafür, dass das Makeup besser auf der Haut haftet und somit länger hält
  • Glowy-Skin: Der Primer spendet Feuchtigkeit und enthält Pigmente, die das Licht reflektieren
  • Mattierte Haut: Der Primer legt einen matten Film auf die Haut und verhindert das Nachfetten der Haut
  • Colour-Correct: Der Primer enthält Farbpigmente, die die Hautfarbe ausgleichen. So hilft ein grünlicher Primer gegen Rötungen und ein rosastichiger Primer bei fahler Haut
  • Ebenmäßiges Hautbild: Der Primer legt einen Film auf die Haut, welcher diese ebnet, indem er zum Beispiel die Poren verschließt oder Falten ausgleicht

Nach dem Primer ist vor dem Primer

Vor allem bei silikonhaltigen Primern ist es besonders wichtig, sich danach gründlich abzuschminken. Wie wir bereits oben erklärt haben, bilden Primer eine undurchlässige Schicht auf deiner Haut. Deine Haut kann so nicht richtig atmen, Poren können verstopfen und das sorgt dann meistens für Unreinheiten. Wenn du dich nicht abschminkst, können auch keine pflegenden Inhaltsstoffe wirken, da diese nicht in die Haut einziehen können. Also: Schnapp dir deinen MakeUp Radierer und schon ist deine Haut im Handumdrehen wieder frei!

 

 

Das könnte dich auch interessieren

UV- UND HEV-LICHT: DAS PASSIERT MIT DEINER HAUT, WENN DU SIE NICHT SCHÜTZT

Unsere Haut ist jeden Tag dem Sonnenlicht und damit UV- sowie HEV-Strahlen ausgesetzt. Hinzu kommt das Blaulicht aus Elektrogeräten. Was das mit unserer Haut macht und wie wir uns schützen können, erfährst du in diesem Blogpost.

VITAMINE FÜR DIE HAUT – WAS HILFT WIE?

Unser ganzer Körper benötigt Vitamine, somit also auch unsere Haut. In diesem Blogpost möchten wir dir zeigen, welche Vitamine gut für die Haut sind, was sie bewirken und wie du sie deiner Haut am besten zuführen kannst.

ANTI-AGING: DAS HILFT WIRKLICH

Viele Kosmetikhersteller versprechen bei einigen ihrer Pflegeprodukten eine Anti-Aging-Wirkung. Oftmals halten diese nicht, was sie versprechen. In diesem Blogpost zeigen wir dir, was beim Hautalterungsprozess passiert und was deshalb wirklich hilft.  

Ältere Posts Neuere Posts


0 Kommentare

Kommentar schreiben

Bitte beachte, dass Kommentare vor Veröffentlichung erst freigeschaltet werden müssen.